APO

Die Außerpolitische Opposition.

Ich habe kürzlich einen Spruch gelesen: „Lebe so, dass Greta Thunfisch einen Wutanfall bekommt“. Das kann man etwas erweitern: „Lebe so, dass die Spiesser einen Wutanfall bekommen“.
Das brachte mich auf die Idee, einen Lifestyle ins Leben zu rufen, den ich APO nenne:
„Außerpolitische Opposition“.

Es ist ja so, dass die Linken viele Themen angegriffen haben, die eigentlich unpolitisch sind, wie z.B. die Ernährung.
Die Linken propagieren eine vegane Ernährung.
Die APO befürwortet eine vernünftige und fleischbetonte Ernährung. Denn Fleisch ist gesund, Fleisch macht stark und männlich.
Damit sind wir auch schon beim nächsten Thema:
Die Linken lehnen Geschlechterrollen ab, da sie der Meinung sind, dass es zwar 83 Geschlechter gäbe, aber dass das Geschlecht nur ein „soziales Konstrukt“ sei.
Die APO befürwortet Geschlechterrollen, weil das Geschlecht ein biologisches Konstrukt ist und diese Rollen notwendig sind, damit eine Gesellschaft lebens- und überlebensfähig ist.
Die Linken lehnen die Atomkraft ab, die APO befürwortet die Atomkraft. Kernkraft statt Flüchtlingsstrom.
Die Linken propagieren Selbsthass und Selbsterniedrigung, die APO befürwortet Stolz und Ehre. Mach Dich selbst nicht runter.
Die Linken propagieren Gleichmacherei und Bevormundung, die APO setzt sich für Freiheit und Verantwortung ein.
Die Linken lehnen das Immunsystem ab, die APO befürwortet und stärkt das Immunsystem.
Die Linken haben eine wahnsinnige Angst vor CO2, die APO weiss, dass CO2 Leben ist.
Die Linken verneinen das Leben, die APO bejaht das Leben.
… usw. usw.

APO bedeutet also, all das zu befürworten, zu leben, auszuleben und vorzuleben, was die Linken ablehnen.
Oder wie Jack Donovan mal sagte:
„Die beste Revolte gegen eine Kultur der Schwäche ist die Gründung einer Kultur der Stärke“.

Werde also auch Du ein Teil der APO. Nie war es einfacher, Revolutionär zu sein.

2 Gedanken zu “APO

  1. Ja, das gefällt mir. Ein solcher Lebensstil wird dann auch wieder rückfließen in politische Entscheidungen. Es heißt nicht umsonst „kultureller Marxismus“, denn über die Änderung der Kultur soll die Einstellung der Menschen geändert werden, um politische Entscheidungen zu legitimieren. Und das Schöne dabei ist: unser natürlicher Lebensstil ist tatsächlich „sustainable“, während Gender in allen Erscheinungsformen nur in den Wahnsinn treibt und hässlich ist. Anyway, prima Idee!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s