Filzstift und Tesafilm

Mal was für die Raucher unter uns. 

In einem anderen Artikel sagte ich, dass ich jedem erwachsenen und halbwegs intelligenten Menschen die Fähigkeit zugestehe, verantwortungsvoll mit Rausch- und Genussmitteln umzugehen.
Das betrifft natürlich auch den Tabakgenuss.

Wenn Du Raucher bist, kennst Du sicherlich die „Warnhinweise“ und „Ekelbilder“ auf Zigarettenschachteln und Tabakbeuteln. Der Staat versucht also wieder einmal, die Bürger zu bevormunden, während er auf der anderen Seite enorm hohe Tabaksteuern kassiert.
Ich habe keine Ahnung, warum sich der Staat so sehr auf den Tabak eingeschossen hat, aber ich würde jeden Bevormundungspolitiker gerne zu einem kleinen Contest herausfordern: Immer wenn ich eine Zigarette rauche, muss er eine Aspirin nehmen. Und dann wollen wir mal sehen, wer das länger durchhält.
Spass beiseite. Wir wollen nun schauen, wie man diese Bevormundungspolitik ein wenig zensieren kann.

Für Zigaretten gibt es Pappschachteln mit schönen Motiven, die in jedem Tabakladen angeboten werden. Man kann seine Zigaretten also in eine solche Schachtel umfüllen. Und für Tabak gibt es Lederetuis, die man ebenfalls in jedem Tabakladen bekommt.
Noch einfacher geht es mit einem wasserfesten Filzstift. Mit einem solchen Stift kann man den Staat ganz hervorragend zensieren. Bei Tabakbeuteln muss man das Übermalte zusätzlich noch mit Tesafilm abkleben, sonst geht die Farbe ab.
Eine zensierte Schachtel bzw. Beutel kann man natürlich mehrfach benutzen.

Es geht mir nicht um das Pro oder Contra des Rauchens, sondern es geht mir um Freiheit.
Mir kann niemand erzählen, der Staat sei an der Gesundheit der Menschen interessiert. Wenn man sich die aktuelle Politik anschaut, die selbst George Orwell in Erstaunen bringen würde, dürfte eher das Gegenteil der Fall sein.
Es geht dem Staat einzig und allein darum, die Menschen zu bevormunden und ihnen Stück für Stück die Freiheit zu nehmen.
Und solange es noch keine breite Freiheitsbewegung gibt, muss man eben kreativ sein und Veränderungen im Kleinen bewirken.

Darauf erstmal eine Zigarette.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Filzstift und Tesafilm

  1. Bei Netzwerk Rauchen e.V. gibt es gegen eine kleine Spende schöne Einsteckbildchen zu bestellen, die man hinter die Plastikfolie stecken kann. genau auf die Schachtelgröße für 6EUR aus dem Automaten zugeschnitten. Ansonsten kann man die ein wenig zurechtstutzen. 🙂 Dort gibt es auch Einleger für Tabak Packungen und Tabakdosen in gängigen Größen.
    Das finde ich so klasse, dass ich mir welche bestellt habe, super praktisch die Dinger. 🙂
    Da sind lustige Motive drauf und die Aufschrift, ihr-uns-auch.eu, was auch gleichzeitig die Webadresse ist, wo man die Einleger bestellen kann.
    Ich bin selber dort kein Mitglied, oder Ähnliches, ich habe also von dem TIPP keinen finanziellen Vorteil, ich finde die Idee super, deshalb habe ich es hier geschrieben. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s