Masters of the World

Oder wenn Dir die Bluepill-Propaganda mal wieder auf den Sack geht. 

Kürzlich bin ich auf das Lied „Masters of the World“ der Musikgruppe Sabaton gestossen.
Hier mal die deutsche Übersetzung:

Wir sind eine kleine Schar,
zum Verrotten zurückgelassen?
Es gibt kaum noch standhafte Seelen,
während Pop immer stärker wird ,
wird Metal verschwinden?

Werden wir gebrochen?
Werden wir untergehen?
Nein. Wir werden niemals fallen.
Wir sind die Herren dieser Welt.
Steh auf. Lass uns diese Ketten sprengen
und die ganze Nacht durchfeiern.

Wenn ich an meinem Radio herumdrehe,
hört man überall Disco.
Wenn ich meinen grossen Fernseher einschalte,
will ich dann Hip-Hop sehen?

Wurden wir gebrochen?
Sind wir untergegangen?
Nein. Wir werden niemals fallen.
Wir sind die Herren dieser Welt.
Steh auf. Lass uns diese Ketten sprengen
und die ganze Nacht durchfeiern.

Auch wenn es in diesem Lied auf den ersten Blick um Musikrichtungen geht, können Pop, Hip-Hop und Disco stellvertretend für die Bluepill-Propaganda stehen.
Wenn Du häufiger die Mainstream-Medien konsumierst, kommt Dir das, was in dem Lied gesungen wird, sicherlich bekannt vor. Du machst das Radio an und hörst schlechte Nachrichten. Du machst Deinen Fernseher an und es laufen verlogene Propagandasendungen. Und vielleicht kommt Dir das Kotzen, während Du Dich fragst, ob es noch standhafte Seelen gibt.
Aber dann denke einfach: „Have we been broken? Did we go down? No. We’ll never fall. We are the masters of the world. Get up. Let’s break those chains now“ und mache es wie von Peter Lustig empfohlen: Abschalten.
Hör Dir gute Musik an, zieh Dir einen guten Film rein und meinetwegen feiere die ganze Nacht durch.

Nicht nur im Liebesleben ist es vorteilhaft, Alternativen zu haben, sondern auch in punkto Funk und Fernsehen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Masters of the World

    1. In einem anderen Artikel sagte ich, dass der Staat die Menschen ausbeutet, um dummes und unnötiges Zeug zu finanzieren. Dazu zählen auch die staatlichen Propagandasender.

      Aber ich möchte einfach mal eine Überlegung in den Raum stellen:
      Auf den Netzseiten von ARD und ZDF gibt es Kontaktformulare, mit denen man die Sender anschreiben kann, um Kritik zu äußern.
      Theoretisch könnte man diese Sender also anschreiben und ein vernünftiges Programm verlangen.
      Ich weiss, dass das wohl nicht viel ändern wird, aber wenn eine Millionen das machen, wer weiss?

      Oder man macht es wie Dietrich Mateschitz und gründet einen eigenen Fernsehsender, haha.

      Gefällt mir

      1. Deutschland hat 80 Millionen Einwohner. Wenn 90%, also 72 Millionen, passive Schafe sind, bleiben noch acht Millionen.

        Der Kollege von Neukonservativ hat einen Artikel geschrieben, in dem es u.a. darum geht, dass sich T-Online für eine falsche Berichterstattung entschuldigt hat:
        https://neokonservativ.wordpress.com/2017/05/13/der-hexenhammer-und-die-moderne-hexenverfolgung/
        Ich habe das nicht verfolgt, aber ich kann mir vorstellen, dass sich viele Menschen bei T-Online über diese falsche Berichterstattung beschwert haben, so dass sich T-Online daraufhin dafür entschuldigt hat.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s