Intervallfasten

Essen wie ein Krieger. 

Der chinesische General Sun Tzu sagte einmal, Kämpfer und Sieger seien stets hungrig und niemals satt.
Wenn Du nicht gerade ein Bodybuilder in der Massephase bist, könnte Dich das Intervallfasten, auch „Krieger-Diät“ genannt, interessieren.
Das Wort „Diät“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie „Lebensweise“. Es soll an dieser Stelle also nicht um eine herkömmliche Diät gehen, die man drei Monate macht, um zwei Pfund zu verlieren, sondern es soll eine Lebensweise vorgestellt werden.

Dazu machen wir mal einen kleinen Ausflug in die Steinzeit:
Man geht davon aus, dass die Männer tagsüber auf die Jagd gingen, während die Frauen in der Nähe der Unterkunft Früchte und Pilze sammelten.
Seinerzeit waren die Menschen also Jäger und Sammler, wobei die Männer die Jäger und die Frauen die Sammler waren.
Das kann man jetzt als eine paleoromantische Vorstellung abtun, aber dieses Prinzip gibt es auch bei heutigen Menschen. Dazu muss man nur mal darauf achten, wie die beiden Geschlechter Schuhe kaufen.
Der Mann weiss genau, was er will und wie er es bekommen kann. Also zieht er zielorientiert los, kauft ein Paar Schuhe und damit ist das Thema für ihn erledigt. Hier zeigt sich also der Jäger.
Die Frau weiss natürlich nicht so genau, was sie will. Also bummelt sie einfach mal drauf los, um dann neben drei Paar neuen Schuhen mit allerlei Krimskrams heimzukehren. Hier zeigt sich also die Sammlerin.
Doch genug Schuhe gekauft, zurück zu unseren Steinzeitmenschen.
Als die Männer dann abends mit der Beute heimkehrten, gab es ein Festmahl und zum Nachtisch die Früchte.
Die Menschen nahmen also nur eine grosse Mahlzeit am Tag zu sich.
Diese Lebensweise behielten die Kriegerkulturen der Antike bei, daher auch die Bezeichnung „Krieger-Diät“.

Kommen wir nun dazu, wie man diese Lebensweise heutzutage umsetzen kann.
Dazu wird der Tag in einen Teil, der 20 Stunden und einen Teil, der 4 Stunden dauert, unterteilt.
In den 20 Stunden wird gefastet. Erlaubt sind allerdings Kleinigkeiten wie z.B. ein Stück Obst oder Gemüse, ein paar Nüsse, ein selbstgemachter Fruchtsaft o.ä.
Wenn man einen sehr anstrengenden Tag vor sich hat und mehr Energie als sonst benötigt, kann man auch ein Stück Butter oder Kokosfett in einem Kaffee auflösen und trinken (man nennt das auch „Bulletproof Coffee“). Das belastet nicht, aber das hochwertige Fett der Butter oder des Kokosfettes liefert die benötigte Energie.
Innerhalb der 4 Stunden wird dann ein anständiges Festmahl eingenommen. Am besten ist es, wenn man diese Mahlzeit kurz vor dem Schlafengehen einnimmt.
Wer jetzt sagt, er hätte mal gehört, man solle vor dem Schlafengehen nichts essen, möge bitte mal darauf achten, was ein Löwe macht, nachdem er sich eine Gazelle zwischen die Rippen geschoben hat.
Richtig, der Löwe legt sich schlafen. Und was für einen Löwen gut ist, kann für einen Menschen, der ein Löwe auf seinem Pfad sein will, nicht verkehrt sein.

Was für Vorteile wird diese Lebensweise für Dich haben?
Es erhöht die Testosteron- und HGH-Produktion (siehe auch hier und hier), es bietet Deinem Körper die Gelegenheit, sich zu entgiften und Du wirst mehr Power haben, da Dein Körper lernt, effizienter mit seinen Ressourssen umzugehen.
Neben den körperlichen Vorteilen bringt es Dir aber auch mentale Vorteile:
Du lernst Selbstdisziplin und Selbstbeherrschung, weil Du lernst, Hungergefühle zu kontrollieren und zu besiegen. Und sollte ein Mann nicht immer in der Lage sein, sich und seine Gefühle zu beherrschen? Dominanz beginnt in Dir selbst.
Außerdem wird Dein Abendessen keine selbstverständliche Nahrungsaufnahme mehr sein, sondern ein Festmahl. Es wird Dir viel besser schmecken und Du wirst es ganz bewusst geniessen können.

Darum sind Kämpfer und Sieger stets hungrig und niemals satt.

In diesem Sinn: Guten Appetit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s